Das erste Bild mit dem Foto-Transfer-Potch

Der erster Versuch!

Der erster Versuch!

Wir haben uns gleich an das erste „Objekt“ gewagt …

Steht doch in dieser Woche noch eine Goldhochzeit an und wir haben noch keine Karte oder ähnliches vorbereitet. Also war das doch die Möglichkeit. Einen Malkarton (30 x 30 cm) genommen, Serviettenmischpackung Golden Elegance, das Foto auf dem Laserdrucker ausgedruckt, dazu Foto Transfer Potch, einen Acryllack sowie Serviettenkleber und 3D Potch.

Vorbereitung

Für den Hintergrund des Malgrundes haben wir eine komplette Serviette ausgewählt, das Foto des Hochzeitspaares vor 50 Jahren sollte in die Mitte und die Eheringe als Zeichen des ewigen Bundes haben wir für die 4 Ecken ausgewählt. (Hier zuerst mal mit Bild im Originalformat.)

Foto-Transfer-Potch 1 Vorbereitung

Malgrund mit Serviette und Beispielfoto

Serviettentechnik

Zunächst haben wir die Servietten von den „Serviettenuntergründen“ befreit und mit einem großen, weichen Pinsel den Serviettenkleber von der Mitte der Serviette vorsichtig zum Rand hin aufgetragen. Die Serviette ist ein wenig größer als der Malgrund so haben wir die überstehenden Ränder auf der Rückseite des Malkartons ebenfalls mit dem Art Potch festgeklebt.

Foto-Transfer-Potch 2, Serviettentechnik

Zuerst die Serviette mit Art Potch Lack & Leim aufbringen.

Das Foto transferieren

Nach dem Trocknen der Serviette (ein Fön beschleunigt den Trocknungsvorgang enorm) haben wir das spiegelverkehrt gedruckte Laserbild ungefähr positioniert und das Material für den nächsten Arbeitsschritt bereit gelegt. Eine Rakel ist hilfreich aber nicht unbedingt notwendig.

Foto-Transfer-Potch 3, jetzt Foto übertragen

Das sind die Utensilien für das Übertragen des Fotos:
Foto-Transfer-Potch, Pinsel und Rakel

 

Zunächst wird die Oberfläche auf die das Bild übertragen werden soll satt mit dem Foto Transfer Potch eingepinselt, ebenso wie die bedruckte Seite des zu übertragenden Fotos. Da die Serviette eher wasserempfindlich ist und gut saugt, bestreichen wir die komplette Serviette – quasi zum Schutz – mit dem Foto Transfer Potch.

Foto-Transfer-Potch 4, Foto-Potch auftragen

Den Untergrund und das Foto bestreichen und dann …

Dann wird das Foto zügig  mit der bedruckten Seite unten auf den zu gestaltenden Untergrund gelegt und mit Hilfe der Rakel feste angedrückt. Überflüssiger Potch wird dabei abgenommen. Wichtig ist, dass der Foto Transfer Potch auf beiden Seiten (Untergrund und Bild) noch feucht ist – er darf hier noch nicht angetrocknet sein. (Je weniger Potch dabei auf dem Papier verbleibt, desto besser zieht dann das Wasser im nächsten Arbeitsschritt ein.)

Foto-Transfer-Potch 5, Foto rakeln

… sofort das Foto auflegen und mit der Rakel andrücken.

Dann wird das Bild mindestens 10 Min. geföhnt oder über Nacht getrocknet. Der Foto Transfer Potch muss wirklich gut trocken sein. Im nächsten Arbeitsschritt wird das Papier mit Wasser aufgeweicht. Das Papier muss das Wasser gut annehmen, so dass man sieht, wie das Wasser durch das Papier dringt. Statt einem Schwamm kann man z. B. auch eine Sprühflasche verwenden.

Foto-Transfer-Potch 6, anfeuchten

Nach dem Trocknen das Papier gut anfeuchten …

Hier sieht man, wie das Wasser an einigen Stellen durch das Papier dringt. Nun kann man in der Mitte des Papiers an einer Stelle beginnen, vorsichtig mit dem Finger das Papier abzurubbeln. Hier muss man – je nach Untergrund – mehr oder weniger vorsichtig vorgehen, damit man den Toner nicht mit dem Papier abrubbelt.

Foto-Transfer-Potch 7, Papier wegrubbeln

… und dann Vorsichtig das Papier wegrubbeln.

Hier sieht man, dass das Wasser fast nur an den Rändern ins Papier zieht. Das dürfte daran liegen, dass wir mit dem Foto Transfer Potch nicht gespart haben, bzw. ihn nach dem Rakeln nicht vom Papier abgenommen haben – Aber es funktioniert auch so.

Foto-Transfer-Potch 8 Papier wegrubbeln 2

Das Foto kommt langsam zum Vorschein

Zwischendurch haben wir die 4 Ringpaare noch mit dem Art Potch in die vier Ecken geklebt. Hier ist der Zeitpunkt nicht so wichtig, an dem diese aufgeklebt werden.

Foto-Transfer-Potch 9, Papier ist weg

Hier ist das Papier weggerubbelt.

Hier ist das Foto freigerubbelt. Es sind noch einige Papierfasern zu erkennen, die noch über dem Foto liegen. Hier gilt es ein wenig vorsichtig zu sein so viel wie möglich wegnehmen, ohne jedoch die Serviette darunger mit zu zerstören. Wie man später sieht, hilft hier der Klarlack die letzten Papierpartikel so gut wie unsichtbar zu machen.

Foto-Transfer-Potch 10, Klarlack

Nach dem Trocknen kommt der Klarlack drüber.

Wenn der Untergrund und die Papierreste auf dem Foto wieder getrocknet sind, wird der Acryl Klarlack drüber gezogen. Wir haben für ein einheitliches Aussehen den gesamten Malgrund damit lackiert. Soll ein Objekt für den Außenbereich gestaltet werden, empfehlen wir einen Lack auf Kunstharzbasis anstelle eines Acryllackes. Hier sieht der Klarlack noch ein wenig bläulich, milchig aus, das verschwindet aber nach dem Trocknen.

Foto-Transfer-Potch mit 3D-Effekt-Potch

Die Ringe werden mit 3D-Effekt Potch hervorgehoben.

Um dem Bild noch einen besonderen Effekt zu geben, haben wir die Eheringe in den 4 Ecken mit dem 3D-Potch nachgemalt. Dieser ist von der Konsistenz eher fest und ist weiß. Der 3D Potch fliesst also nicht weg. Er trocknet klar und glänzend auf, so dass ein besonderer 3D Effekt auftritt.

Das erste Bild mit dem Foto Transfer Potch

Foto-Transfer-Potch 12, fertig

Hier ist das Endergebnis!

Materialliste

Tags: ,

Leave a Reply